CST GmbH – schirmmacher.com

Junker-Jonas-Platz 3 T. +43 5523 62 56 212
6840 Götzis/Österreich info@schirmmacher.at
  • Tipps beim Kauf von RegenschirmenTipps beim Kauf von Regenschirmen

    10 Tipps beim Kauf von Regenschirmen

    Ihr Ratgeber zum perfekten Werbeschirm

Wenn man nach einem passenden Regenschirm sucht, sind die Möglichkeiten sehr vielfältig. Dieser Ratgeber soll Ihnen bei Ihrer Entscheidung behilflich sein.


1. Taschenschirm oder Stockschirm?


Eine der wohl grundlegendsten Entscheidungen lautet, ob es sich bei Ihrem Schirm um einen Stockschirm oder Taschenschirm handeln soll.

  • Taschenschirme sind aufgrund ihrer geringeren Größe besonders leicht und praktisch, was ein großer Vorteil ist, denn sie können problemlos überall mitgenommen werden.
     
  • Stockschirme (bzw. Langschirme) bieten in der Regel ein etwas größeres Dach und somit einen besseren Regenschutz. Sie sind etwas robuster und gehen durch ihre Größe naturgemäß nicht so leicht verloren.


Unsere Erfahrung: Taschenschirme sind besonders praktisch, trotzdem fällt die Entscheidung oftmals zugunsten von Stockschirmen aus. Diese werden für ihre bessere Funktionalität und für die Vermittlung eines noch hochwertigeren Eindrucks sehr geschätzt.

Unsere Stockschirme | Unsere Taschenschirme


2. Material des Gestells


Das Gestell ist das wichtigste Kriterium, wenn es um Gewicht und Stabilität des Schirms geht.
Es gibt dabei typischerweise vier Varianten:

1. Stahl: Das herkömmlichste Material. Gilt als stabil und ist relativ günstig, ist jedoch in der Regel etwas schwerer als modernere Materialien.

2. Holz: Holzgestelle bestechen durch einen traditionellen und klassischen Look. Sie sind jedoch etwas empfindlicher als andere Materialien.

3. Fiberglas: Gestelle aus Fiberglas zeichnen sich durch ein geringeres Gewicht und eine erhöhte Windstabilität aus, da das Material dem Wind etwas nachgibt.

4. Aluminium: Gestelle aus Aluminium sorgen ebenfalls für ein leichtes Gewicht und eine hohe Windstabilität. Darüber hinaus wirken Aluminiumschirme sehr modern.


3. Bespannung - Form und Material

 

Auch zur Wahl von Form und Material des Schirmdaches kann man sich Gedanken machen.

Material: Polyester glänzt weniger als Nylon und übermittelt dadurch ein etwas hochwertigeres Erscheinungsbild. Die Materialen sind sich allerdings beide in ihrer Wasserabweisungsqualität ebenbürtig. Baumwolle kommt nur noch bei klassischen Trachtenschirmen zum Einsatz, weil dieses Material etwas schwerer und weniger wasserabweisend ist.

Form: Der Stoff des Schirms ist typischerweise Rund aufgespannt. Es gibt auch speziellere Formen, wie beispielsweise quadratische Schirme oder Schirmdächer in Herzform. Die runde Variante bietet jedoch die größte Fläche und somit den besten Regenschutz.


4. Größenwahl


Je größer das Schirmdach, desto regengeschützter ist man. Bei ausreichender größe findet auch eine weitere Person gemütlich Platz darunter.

  • Durchmesser 100 bis 105cm = standard (für eine Person)
     
  • Durchmesser 110 bis 120cm = midsize (für ein oder zwei kleinere Personen)
     
  • Durchmesser 130 bis 140cm = groß (für zwei Personen)
     

Nicht vergessen: Mit der Größe des Schirmdaches steigt auch das Gewicht des Schirms!


5. Öffnungssysteme


Grundsätzlich gibt es automatische und manuelle Öffnungssysteme mit verschiedenen Vor- und Nachteilen.

Handöffnung: Ohne Schnick-Schnack! Die Handöffnung ist günstig und hat vor allem bei Taschenschirmen einen großen Gewichtsvorteil. Bei Stockschirmen fällt der Gewichtsunterschied deutlich kleiner aus.

Halb-Automatik: Wenn sich ein Schirm auf Knopfdruck öffnet, ist das praktisch. Bei Stockschirmen zählt die Automatik-Funktion daher zum Standard. Schließen muss man den Schirm allerdings wieder per Hand.

Voll-Automatik: Nur bei Taschenschirmen gibt es auch vollautomatische Modelle mit einer sogenannten Auf- und Zu-Automatik. Diese spannen sich nicht nur per Knopfdruck auf, sondern können auch wieder entspannt werden! Generell braucht man bei Voll-Automatik-Schirmen ein wenig mehr Kraft, um diese wieder zu verschließen, da in der Mechanik versteckt eine Feder gespannt werden muss. Auch ist das Gewicht zusätzlich etwas höher als bei Halb-Automatik-Schirmen.


6. Der passende Griff


Unterschiedliche Griffe können Schirme komplett unterschiedlich wirken lassen. Zudem erfüllen Griffe wichtige Funktionen und können den Nutzungskomfort deutlich erhöhen. Vor allem auf das Material und die Griffform kommt es an.

Das Material

  • Holzgriffe: Vermitteln einen klassischen und traditionellen Eindruck, außerdem sind sie nachhaltiger. Holzgriffe kommen hauptsächlich bei Stockschirmen vor.
     
  • Plastik- und Gummigriffe: Sind in allen Formen, Farben und Varianten erhältlich. Kunststoffgriffe liegen generell sehr gut in der Hand.
     
  • Aluminiumgriffe: Sehen sehr modern aus. Ein kleiner Nachteil besteht allerdings darin, dass sie sich im ersten Moment etwas kälter anfühlen.
     

Form und Größe

  • Form: Hat der Schirm einen Rundhakengriff, verbraucht er etwas mehr Platz als ein Schirm mit geradem Griff. Dafür kann er einfach zum Trocknen aufgehängt werden.
     
  • Größe: Bei der Größe gilt es zu beachten, dass Frauen kleinere Griffe als Männer bevorzugen. Allerdings sollte der Griff keinesfalls zu klein sein, sonst ist der Schirm nicht mehr angenehm zu tragen.

 


7. Gestaltung an Zielgruppe anpassen


Werbeschirme zählen zu den beliebtesten Werbeartikeln. Wenn es um die Gestaltung geht, sind die Möglichkeiten des individuellen Designs sehr vielfältig. Unsere drei Empfehlungen:

1. Detailliebe: Machen Sie sich Gedanken über alle Gestaltungsmöglichkeiten. Je mehr Details in die Gestaltung einfließen, desto individueller und liebevoller designt wirkt der Schirm auf den Benutzer.

2. Kundenbedürfnisse: Bei der Gestaltung muss natürlich auf das zu vermittelnde Erscheinungsbild und Branding des Auftragsgebers eingegangen werden. Sie sollten dabei jedoch den Bedürfnisse der Schirmempfänger die oberste Priorität einräumen!

3. Modellwahl: Suchen Sie sich ein passendes Modell für Ihre Zielgruppe aus. Machen Sie sich ausreichend Gedanken darüber, welche Wirkung Sie mit dem Schirm erzielen wollen. Je nach Zielgruppe und zu vermittelnder Botschaft kann beispielsweise ein klassischer, moderner, sportlicher, stylischer oder besonders ausgefallener Schirm die beste Wahl sein.

 


8. Sicherheit


Auch über Sicherheitsaspekte können Sie sich bei der Schirmauswahl Gedanken machen. Da Schirme oft bei Nacht und schlechter Sicht zum Einsatz kommen, sind reflektierende Regenschirme ein großer Sicherheitsvorteil:

  • Es gibt sowohl Regenschirme mit kleinen Reflektorelementen als auch vollflächig reflektierende Regenschirme für eine maximale Sichtbarkeit bei Nacht und Nebel.
     
  • Auch eine im Knauf eingebaute Taschenlampe kann sich in vielen Situationen als sehr nützlich erweisen.
     

Unsere reflektierenden Schirme


9. Ausgefallenes & Innovatives


Wenn man seine Zielgruppe besonders überraschen will, kann man sich auch für innovative und ausgefallenere Produkte entscheiden. Hierdurch bleibt man auf jeden Fall lange im Gedächtnis. Es gibt beispielsweise:

  • Regenschirme, die sich bei Nässe färben
     
  • Umgekehrt öffnende Regenschirme
     
  • Quadratische Regenschirme
     
  • Schirme mit Taschenlampen und Geschenkboxen im Griff
     
  • Durchsichtige Regenschirme 

 

Neugierig geworden? Dann sehen Sie sich unsere originellen Regenschirme genauer an!


10. Nachhaltigkeit


Wie bei allen Gebrauchsgegenständen, kann man sich auch beim Regenschirm Gedanken über die Nachhaltigkeit machen. Wir haben hierbei drei Empfehlungen für Sie:

1. Qualität: Unsere Empfehlung lautet, vor allem auf Qualität zu setzen. Qualitativ hochwertige Schirme sind langlebiger, was ein großer Vorteil für Besitzer und Umwelt ist.

2. Nachhaltige Materialauswahl: Ebenfalls nachhaltig sind Schirme, die speziell ökologisch sinnvoll konstruiert und erzeugt wurden, zum Beispiel aus recycelten Materialien und schnell nachwachsenden Holzarten. 

3. Kurze Transportwege: Des Weiteren empfehlen wir Regenschirme aus europäischer Herstellung. Nicht nur die Produktionsstandards sind besser. Die kürzeren Transportwege wirken sich auf die Umweltbilanz ebenfalls positiv aus.

Mehr zum Thema nachhaltige Regensschirme


Fazit


Regenschirme bieten gegenüber anderen Werbeartikeln viele Vorteile und man hinterlässt mit ihnen einen bleibenden Eindruck. Nehmen Sie sich für Ihre Entscheidung ruhig ausreichend Zeit. Wenn Sie noch Fragen haben, beraten wir Sie jederzeit gerne per Telefon, Chat oder E-mail!

Weitere Artikel:

Regenschirme als Werbeartikel | Regenschirme für Deko- Kunst und Kultur | Regenschirme richtig Pflegen| Erläuterung der Regenschirmherstellung |Nachhaltige Regenschirme | Beispiele bedruckter Schirme | Regenschirmserien im Vergleich |

X
Schnellanfrage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Regenschirme
Sonnenschirme
Faltzelte
Stockschirm
Taschenschirm
mit Automatik
ohne Automatik
Sehr Windstabil
Gross
Besonders Leicht
Kurze Lieferzeit
Sehr Guenstig
kleiner Sonnenschirm
Großschirm
rund
quadratisch
klein
125-250
mittel
250 - 350
groß
350-500
Sehr Stabil
Tischfreiheit
Kurze Lieferzeit
Sehr Guenstig
2x2m
3x2m
3x3m
6x3m
Weitere Angaben
Druckmotiv hochladen (falls vorhanden)
Sie können mehrere Dateien per Festhalten der STRG Taste auswählen.
Persönliche Daten
X
Anfrage & Gratis Entwurf

Persönliche Beratung
Gratis Tel.: 0800 1806702
E-Mail: info@schirmmacher.de

Meine Wünsche
Gratis Entwurf

Für einen gratis Erstentwurf und eine individuelle Angebotserstellung laden Sie einfach Ihr gewünschtes Logo oder Foto hoch!

Sie können mehrere Dateien per Festhalten der STRG Taste auswählen.

Für den Erstentwurf verarbeiten wir auch Daten, die noch nicht perfekt sind. Falls Ihre Daten nicht verarbeitet werden können, werden wir mit Ihnen Rücksprache halten.

Meine Kontaktdaten

SEHR GUT4.90 / 5.00
50 Jahre Schirmmacher Erfahrung
LiveZilla Live Chat Software